Junge Site Header Text
Bedarfsgerechte Ernährung

Das Konzept der Bedarfsgerechten Ernährung nach Tönnies als sinnvolle Ergänzung zur neuromotorischen Förderung nach PäPKi®

Täglich stehen wir hohen Anforderungen gegenüber, generell gilt: höher, schneller, weiter. Daher ist es wichtig, dass nach den Anstrengungen am Tage eine Phase der Ruhe und Erholung folgt. Nur so kann sich der Körper regenerieren und Energiereserven für den nächsten Tag aufbauen.

Das Ziel unserer Ernährung sollte sein: Leistungsfähigkeit am Tag, Erholung nach einem intensiven Alltag und Aufbau von Energiereserven für den folgenden Tag. Es ist nicht immer leicht, den individuellen Bedarf an Nährstoffen zu erkennen und mit Nahrungsmitteln zu stillen. Denn jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Bedarf, der abhängig vom Tagesinhalt, Wettereinfluss und Gesundheitszustand ist.

Wenn dem Organismus Nährstoffe fehlen, zeigt er das unter anderem durch:

Erschöpfungszustände, Neurodermitis, Hyperaktivität, Kopfschmerzen und andere „Alltagswehwehchen“, Entwickeln von Unverträglich- und Überempfindlichkeiten.

Das Konzept der Bedarfsgerechten Ernährung nach Tönnies hilft, den individuellen Bedarf zu erkennen, und den Körper über Nahrungsmittel mit den Nährstoffen zu versorgen, die er zur Gesunderhaltung braucht. Bei der Lösungssuche hilft eine Antlitzdiagnostik.

Dieser Ansatz ist eine gute Ergänzung für jede Altersgruppe. In der Praxis ist es für mich eine große Freude zu beobachten, wie durch kleine Änderungen im Speiseplan z. B. die Kinder besser durchhalten können, Erwachsene besser schlafen und bei Babys der Milchschorf verschwindet.

Weitere Informationen und Kochbücher zu diesem Ansatz, finden Sie unter www.paepki.de

Müsli mit Früchten